Donnerstag, 22. Februar 2018

La Katiala zum RUMS

Hallo zusammen,

zuletzt habe ich mir eine La Katiala genäht.
Ich mag solche etwas längeren und asymmetrischen Schnitte ja total gerne! Deshalb konnte ich auch mal total drüber wegsehen, dass der Schnitt für mich eigentlich ne Größe zu groß startet.




Aber ich finde, es geht trotzdem! Sitzt halt etwas lockerer, aber ist ja auch nicht verkehrt ;)



Das i-Tüpfelchen ist natürlich noch das raffinierte Bündchen am Ausschnitt!



Gestern habe ich mein Ticket für die H&H Cologne bekommen - yuppieh! :) Ich bin schon ganz gespannt, was mich dort erwartet.
Vielleicht treffe ich ja jemanden von euch dort? :) Sagt mir doch mal Bescheid!



Jetzt muss ich aber erstmal wieder zurück an den Schreibtisch, denn nächste Woche wartet noch die letzte Klausur des Semesters auf mich! Freizeit ich komme ;)



Ich schicke den Beitrag nur noch schnell zu RUMS!



Liebe Grüße,
Kerstin

Schnittmuster: La Katiala von Schnittgeflüter
Stoff: Sommersweat von Lillestoff, gekauft bei stoffnschnitt.de

Freitag, 16. Februar 2018

Valentinslettering

Hallo zusammen,

letzte Woche bin ich auf die #HOMwork von HomSweetHom gestoßen.
Hier bekommt man jede Woche eine Lettering Aufgabe.

Diese Woche sollte der Satz "I love you so much I'd ... " mit etwas verrücktem oder unerwartetem - einfach nicht kitschigem vervollständigt werden.

Ich bin einfach kein Valentinstagsfan. Ich brauche keinen speziellen Tag, um meinem Freund zu zeigen, dass ich ihn liebe.
Meiner Meinung nach geht das jeden anderen Tag genauso gut.
Aber die Aufgabe in dieser Woche fand ich einfach witzig. Mir spukten ein paar Ideen im Kopf rum.

Letztendlich entschieden habe ich mich dann für diese Version.



Liebe Grüße,
Kerstin


Sonntag, 11. Februar 2018

RAK Blog Hop Februar



Hallo zusammen,

heute gibt es bei mir endlich nochmal einen RAK (Random Act of Kindness) BlogHop.
Nachdem ich lange Zeit nicht dazu gekommen bin, Karten zu verschicken, habe ich mich diesen Monat endlich nochmal hingesetzt, ein paar Karten gebastelt und in den Postkasten geworfen.


Hi everyone,

as I didn't participate at the RAK (Random Act of Kindness) event for a long time because I was busy. This month I finally crafted some cards again and put them in the mail box.




Ich habe Karten als CASE-Objekt benutzt, die ich vor einigen Monaten mal bei einem RAK Blog Hop gesehen habe.
Ich fand das schlichte Design sehr ansprechend und als ich nach Ideen für meine Karten gesucht habe, kamen mir diese wieder in den Sinn.

I cased a card that I've seen on a RAK blog hop some month ago. They just stepped into my mind when I was looking for some inspiration for my cards this month.




Die Liste mit allen anderen Teilnehmern findet ihr hier:

Please check out all the other cards here:



Liebe Grüße,
Kerstin

Dienstag, 6. Februar 2018

Türschild selbstemacht

Hallo zusammen,

am Wochenende waren wir bei meinen Eltern zu Besuch.
Und während das Töchterlein da so am Basteltisch saß und mit ihren neuen Wasserfarben gepinselt hab, habe ich mal in Muttis Fundus gekramt und neues Spielzeug entdeckt.



Ein paar tolle Wassertank-Pinsel.
Die habe ich direkt mal mit Stempeltinte befüllt und ausprobiert.



Und was liegt da näher, als den Namen des kreativen Töchterleins zu lettern, das im Moment neben einem sitzt.

Da das Ganze zufriedenstellend gelungen ist, habe ich aus dem Schriftzug ein Türschild für das Kinderzimmer gebastelt.




Liebe Grüße,
Kerstin

Montag, 5. Februar 2018

2018 DIY don't buy - Zwischenstand Februar

Hallo zusammen,

wir sind im zweiten Monat der großen DIY don't buy - Challenge angekommen.
Im Februar-Post geht es um Herausforderungen und Versuchungen.



Bisher ist es mir ziemlich leicht gefallen, nichts Neues zu kaufen.
Wenn ich etwas sehe, das mir gefällt speicher ich es in meinem Kopf als Inspiration ab und gehe weiter mit dem Gedanken "Je weniger ich kaufe, desto mehr kann ich mir nähen." (Und mehr Stoff kaufen :D )

Meine Herausforderung liegt tatsächlich mehr beim Stoffkauf. Denn auch den möchte ich etwas reduzieren. Ich versuche Stoffe nur noch zu kaufen, wenn ich auch schon einen konkreten Plan habe, was ich damit machen will.
Das fällt mir schon deutlich schwerer, aber ich konnte mich im letzten Monat auch schon oft davon abhalten, welchen zu kaufen, nur weil ich ihn schön finde, aber keine Idee habe, was mal draus werden soll.
Da gehe ich dann mit langsamen Schritten zum Ziel ;)


Und da ich euch ja mal ein Lettering von mir zeigen wollte, habe ich mich mal an den Hashtag der Aktion gesetzt ;)
Es wird immer besser und geht leichter von der Hand - Übung macht den Meister!

Hier findet ihr die anderen Beiträge zum Monatsthema.

Liebe Grüße,
Kerstin

Donnerstag, 1. Februar 2018

Pulli für den Mann

Hallo zusammen,

neulich habe ich entdeckt, dass auf meinem PC noch Fotos vom Herbst schlummern!
Da wird es jetzt aber Zeit, dass ihr die auch zu sehen bekommt ;)

Genäht hatte ich einen Max von pattydoo für mein Männelein.


 


Ich bin total froh, dass er sich nun auch ab und an benähen lässt und sich auch von der Bedingung "ohne Muster!!" etwas löst :)

Jetzt muss ich aber leider auch schon wieder an den Schreibtisch wandern. Nächste Woche steht noch eine Klausur an und für die will man schließlich vorbereitet sein ;)
Aber ich bin ganz froh, dass es jetzt schon ruhiger wird und ich wieder etwas Zeit für meine kreativen Ergüsse finde!
Wer mir auf Instagram folgt hat es auch sicherlich schon mitbekommen - neuerdings übe ich mich im Handlettering! Bald werden auch hier mal ein paar Ergebnisse davon zu sehen sein ;)

Liebe Grüße,
Kerstin

Schnittmuster: Max von pattydoo
Stoff: Dresowka

Montag, 29. Januar 2018

Your Ticket to anywhere

Hallo zusammen,

lang ist's schon wieder her, dass ihr von mir gehört habt.
Ich gebe ganz dreist der Uni die Schuld dafür ;) Während den Labor-Phasen bleibt einfach kaum Zeit für irgendwas.
Wie das halt ist, wenn man erst um 8 Uhr nach Hause kommt ;)
Aber nun ist das letzte Laborpraktikum des Studiums vollbracht und es wird hoffentlich etwas entspannter hier!

Letztes Wochenende ging es auf einen Geburtstagsbesuch zu meiner Schwester.
Und da sie immer gerne die Welt erkundet, gab es von uns eine Reisespardose.

Ich habe leider vergessen, Fotos zu machen. Doch zum Glück hat meine Schwester dann, nachdem mein Töchterlein die Spardose mit bereits Angesparten weiter aufgefüllt hat, ein paar Fotos für mich gemacht.


Benutzt haben wir einen Bilderrahmen von Ikea. Dann habe ich das Innenleben gestaltet und währenddessen die Männer der Familie damit beauftragt, den Geldschlitz in den Rahmen zu machen.
Noch sämtliches Kleingeld aufgetrieben, was zu finden war und schon war das gute Stück zu 3/4 an der Holland-Sparmarke. (Zugegeben, die Ziel-Kalkulation funktioniert vermutlich besser mit mittleren bis großen Scheinen, als mit Cent-Münzen, aber ein 3/4 Holland Urlaub ist doch was ;) )

Die Idee habe ich übrigens von Pinterest.

Liebe Grüße,
Kerstin

Samstag, 6. Januar 2018

#2018DIYdontBuy - die große Jahreschallenge

Hallo zusammen,

ich habe mich ja schon im letzten Jahr dazu entschlossen, weniger Klamotten zu kaufen und dafür mehr selbst zu nähen.
Vor allem in meinem Größenbereich passt es einfach besser und ich habe am Ende auch Teile, mit denen ich zufrieden bin. Ich muss mich nicht mit der zweiten Wahl zufrieden geben, weil die Erste nicht richtig sitzt, wenn ihr versteht, was ich meine ;)



Nun hat vor ein paar Tagen Lisa von Mein Feenstaub die Aktion 2018 - DIY Don't Buy ins Leben gerufen.
Hier geht es darum, im gesamten Jahr keine neuen Klamotten zu kaufen, sondern, wenn benötigt oder gewünscht, selbst zu nähen!
Das ganze hat den Sinn das "Massenkaufverhalten" und Spontankäufe etwas zu reduzieren und so das Bewusstsein etwas zu verändern.



Wir haben nun jeden Monat ein Thema rund um die Aktion, zu dem wir etwas schreiben können. Diesen Monat geht es darum, weshalb wir mitmachen.
Ein wenig hab ich das ja oben schon beschrieben.
Dazu kommt aber auch, wenn ich den Schrank der kleinen Maus mal wieder ausmiste, weil sie von heute auf morgen gefühlt 20 cm gewachsen ist und dann feststelle, wie viel von dem Kram sie gar nicht erst an hatte.
Zu meiner Verteidigung muss ich da allerdings sagen, dass ich für sie kaum etwas kaufe! Das meiste steuern da die Omas bei.
Ich werde aber auch da versuchen, weniger gekauftes in die Schränke wandern zu lassen und den Großteil selbst zu nähen.
Doch im Vordergrund steht bei der Aktion mein Kleiderschrank. Denn für die schnell wachsende Maus fehlt dann neben dem Studium leider doch oft die Zeit alles selbst zu nähen. Und bei ihr liegt auch Gott sei Dank schon viel Second Hand Kleidung hinter den Schranktüren.


So, nun aber genug abgeschwiffen.



Ich möchte also, um es nochmal kurz auf den Punkt zu bringen, weniger sogenannte Fast Fashion unterstützen und mich stattdessen bewusst für die Kleidungsstücke, die dann genäht werden, entscheiden.



Was ich mir davon erhoffe ist, dass ich unter anderem auch Nähtechnisch über meinen Schatten springe und mich z.B. auch mal an Jeans oder Blusen wage. Wer weiß, wenn ich's nicht kaufen darf, vielleicht wage ich dann ja mal den Schritt da hin und lerne was dazu.
Außerdem (was im Moment echt ganz gut zu klappen scheint) möchte ich mich blogtechnisch etwas weiter entwickeln. Ich möchte auch mal etwas mehr schreiben als "Hey, das habe ich genäht" und das wars. Und nun schaut euch mal diesen Beitrag hier an. Läuft doch, oder? :D
Mal sehen, wie das in nächster Zeit so weiter geht. Ich hoffe, dass ich mir die Zeit dafür nehmen kann.



Und nun der Grund, warum diese Aktion im Moment zum Scheitern verurteilt ist :D
Einen Strich durch die Rechnung mit dem Nähen macht mir im Moment eine fiese Knochenhautentzündung.
Die lässt mich einfach keine Stoffe zuschneiden, weil auf dem Boden rumkrabbeln ist leider nicht so drin. Also muss der Teil der Challenge noch mindestens einen Monat warten (laut ärztlicher Prognose).



Zum Auftakt zeige ich euch heute eine Liv, die ich schon im Herbst genäht habe, von der aber erst heute die Bilder nach langem Warten entstanden sind.




Beim Shooten hatten wir übrigens sehr viel Spaß, weil die meiste Zeit die kleine Maus um den Fotografen ihre Runden gedreht hat und dabei fröhlich "Es schneit" gesungen hat.
War eine sehr lustig anzusehnde Szene, deshalb waren auch viele verwackelte und Lach-Grimassen Bilder dabei.




Ich bin gespannt, was das Jahr uns bringen wird ;)
Liebe Grüße,
Kerstin

Schnittmuster: Shirt Liv von Pattydoo

Freitag, 29. Dezember 2017

Selbstgemachte Weihnachtsgeschenke

Hallo zusammen,

wer mich kennt, kann es sich denken. Ich verschenke am liebsten Selbstgemachtes.
Dieses Jahr haben wir uns in die Küche gestellt und Pralinen gemacht.
Und da nun alle verschenkt sind, kann ich euch jetzt auch zeigen, was daraus geworden ist ;)

Die Schoki wurde entweder in selbstgebastelten Schachteln verschenkt, oder für die etwas größeren Geschenke - in Tassen, die von der kleinen Maus bestempelt wurden.
Also - indirekt bestempelt. Es wurde auf Papier gestempelt, welches wir eingescannt haben und dann an im großen weiten Internet zum Tassendrucken weitergegeben haben ;)
Sie war hellauf begeistert, als sie ihre Motive auf den Tassen wiederentdeckt hat!






Und was passiert, wenn Mama die Krippe zum Fotografieren benutzen will?
Richtig, man muss für Ordnung sorgen und die Krippe wieder hinstellen, wie es sich gehört!




Und wenn schon Karten fotografiert werden, dann muss natürlich auch die Karte, die man vom Christkind bekommen hat abgelichtet werden! (Die habe ich allerdings nicht selbst gemacht, sondern aus Omas Karten-Fundus gemopst ;) )



Die restlichen Pralinen werde ich dann jetzt noch vernaschen :)

Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Liebe Grüße,
Kerstin

Donnerstag, 28. Dezember 2017

Weihnachtskleid Nr. 2

Hallo zusammen,

mein Weihnachtskleid Nr. 2 war eine Ella (für welches Kleid sollte ich mich auch sonst entscheiden :D ) mit einem gerafften Rockteil.





Zum gerafften Rockteil gibt es übrigens ein super Tutorial von Goldkrönchen!

Und bis es nun das nächste Selbstgenähte Teil hier zu sehen gibt, kann es leider etwas dauern. Mich jagt ein Wehwehchen nach dem anderen. Nähen wäre zwar noch drin, aber zuschneiden geht momentan leider gar nicht, und wenn man nix schneiden kann, kann man auch nicht nähen ;)

Bis demnächst,
Kerstin

Schnittmuster: Ella von pattydoo abgeändert nach Butterblume 2.0 von Goldkrönchen
Stoff: Biobunt Jersey von Stick&Style

Und da heute Donnerstag ist, schicke ich das Kleid noch zu RUMS :)